Zum Kampf in Syrien (spanisch von UIT)

Adherimos a la campaña mundial por luchadores sirios secuestrados Nos sumamos y llamamos a apoyar la campaña mundial contra el secuestro de Samira Al-Khalil (*), Razan Zeitoona, Wael Hammada, y Nazem Hammadi, realizado contra activistas  opositores a Al Assad que estaban desarmados. Sobre los autores del secuestro todos los indicios se cruzan con el grupo … Mehr lesen

Bahn Streik

Wir unterstützen die GDL in ihrem Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und für das Streikrecht

2014_11_flyer gdl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Streik der GDL wird von den Medien leider in vielerlei Hinsicht nur sehr einseitig oder sogar falsch dargestellt. Massiv Stimmungsmache gegen Weselsky ist an der Tagesordnung, obwohl der Streik absolut angebracht ist. Wir haben für euch einige der wichtigen Punkte zusammengefasst die in den Medien oft „vergessen“ werden oder einfach so verkürzt dargestellt, dass sich ein falscher Eindruck ergibt.

1. Die große Koalition plant ein neues Gesetz zur Tarifeinheit.

Mehr lesen

Stop US attacks on Iraq and Syria! Only the people can defeat ISIS and end with these hated regimes!

Ein Artikel des International Executive Committee of the International Workers Unity – Fourth International vom 29 August 2014:

Since some weeks ago the government of the US, by order of Obama, has started a military intervention on Iraq bombing zones occupied by the so-called Islamic State of Iraq and Syria (ISIS) with the argument of “protecting US Citizens” and to develop “humanitarian actions” defending the Christian and Yazidi communities threatened by ISIS. Now Obama announces he would proceed with a possible bombing of Syria, in agreement with the dictator Bashar al-Assad, with the same argument of “the battle against terrorism”.

Mehr lesen

Trotzky (1911) „Über den Terror“

Zuerst veröffentlicht in Der Kampf, theoretischer Zeitschrift der österreichischen Sozialdemokratie, November 1911. Unsere Klassenfeinde pflegen sich über unseren Terrorismus zu beklagen. Was sie damit meinen, ist ziemlich unklar. Gern würden sie alle Aktivitäten des Proletariats, die gegen die Interessen des Klassenfeindes gerichtet sind, als Terrorismus abstempeln. In ihren Augen ist der Streik das Hauptmittel des … Mehr lesen

Moreno: „Theorie und Geschichte der revolutionären Organisation“

  Die Bedeutung der Organisation   Im allgemeinen erscheint das Problem der Organisation als etwas zweitrangiges, das wir zu unterschätzen neigen, und das gegenüber den anderen Fragen verblasst, seien es „philosophische“ Themen – wie die Dialektik oder die Entfremdungstheorie – seien es begeisternde Diskussionen über die wirtschaftliche oder politische Lage wie: „Was ist der Stand … Mehr lesen

Trotzki (1939): „Für Grynszpan“

Zuerst erschienen in englischer Sprache in Socialist Appeal, 14. Februar 1939. Deutsche Übersetzung aus Unser Wort, der Exilzeitung der deutschen Bolschewiki-Leninisten, vom Mai 1939, abgeschrieben, wobei einige grobe Übersetzungsfehler anhand der englischen Übersetzung in Writings 1938-39 korrigiert wurden. Für jeden mit der politischen Geschichte auch nur wenig vertrauten Menschen ist es klar, dass die Politik … Mehr lesen

KRD: „Einheitsfront-Taktik (frei nach Trotzki)“

  Einheitsfronttaktik (Für die aktuelle Zeit überarbeitet)   1) Unser Ziel besteht darin, in der Protestbewegung eine führende Rolle zu spielen. Um die Protestbewegung in der Stärkung ihrer Kampffähigkeiten gegenüber das System zu unterstützen und eine Änderung der Kräfteverhältnisse umsetzen, müssen wir uns auf die überwältigende Mehrheit stützen. Wenn wir diese Mehrheit nicht haben, müssen … Mehr lesen

KRD: „Die Bürokraten“

In heutigen Zeiten, die sich durch einen Neuanfang der Massenmobilisierungen kennzeichnen, haben viele Genossen mit einem alten Bekannten auf `s Neue Erfahrungen machen müssen. Dieser „alte Bekannte“ ist eine besondere Art von „Genosse“, der sich irgendwie bremsend verhält. Er hat eine „Nase“ um zu riechen, wo die fortschrittlichen Elemente in der Massenbewegung entstehen, um sich … Mehr lesen

KRD: „Die Weltwirtschaftskrise“

Wie lässt sich die Krise der Eurozone in den allgemeinen globalen Krisenkontext einordnen? Was löste überhaupt diesen Krisenprozess aus und wann begann er eigentlich?
Was ist das für eine Krise?

Der Text ist in vier Teile gegliedert.

  • Zuerst möchten wir den aktuellen „Wirtschaftsaufschwung“ in der Bundesrepublik näher betrachten und dessen Struktur analysieren.
  • Dann soll die Krisendynamik in der Europäischen Union  beleuchtet werden, wobei insbesondere die ökonomischen Ungleichgewichte innerhalb und aufgrund dieser Währungsunion zu Sprache kommen sollen.
  • Drittens wird auch der Charakter der Weltwirtschaftskrise im globalen Rahmen näher betrachtet.
  •  Und als vierte Punk werden die Konsequenzen aufgezeigt, dessen Ergebnis als Arbeitshypothese schon hier zeige: Diese Weltwirtschaftskrise ist keine der „zyklischen Krisen“ die wir Marxisten kennen.

    Mehr lesen