Kommunismus: Kampf für eine emanzipierte Gesellschaft

Gemeinsam mit dem Komitee der Arbeiter-Sozialistischen Aktivisten/innen Frankfurt haben wir auf der 1. Mai Veranstaltung in Frankfurt a.M. folgende Erklärung verteilt:

Eine Alternative zur bestehenden kapitalistischen Gesellschaftsordnung bedarf vor allem einer neuen Bestimmung der Arbeit. Arbeit soll nicht nur die unmittelbaren materiellen Bedürfnisse der Menschen durch Lohn befriedigen, sondern sie soll zugleich jenseits des Zwangs und der entfremdeten Verhältnisse zur Entfaltung ihrer geistigen und sinnlichen Fähigkeiten beitragen. Aber allein mit der neuen Bestimmung der Arbeit als kreative Tätigkeit der Menschen ist das Ziel nicht erreicht. Sie öffnet nur die Perspektive für eine gesellschaftsumwälzende Praxis. Solche Praxis setzt eine Organisationsform voraus, die mit den herkömmlichen Organisationsformen der Werktätigen, ob Gewerkschaften oder Syndikate, nichts gemein hat. Eine gesellschaftsumwälzende Praxis grenzt sich von den bürokratischen Organisations- und Aktionsformen, von der Stellvertreterpolitik der etablierten „linken“ Parteien ab. Eine umwälzende Praxis bedarf selbstorganisierter, selbstverwalteter Rätestrukturen, worin die Werktätigen selbst, unbürokratisch und direkt über ihr Interesse und über die Richtung ihres Kampfes entscheiden. Der wirkliche Kommunismus ist abhängig von der Herausbildung eines anderen Bewusstseins über die Arbeit als das herkömmliche Bewusstsein und braucht eine andere Form der sozialen Praxis als die bisherige.

http://raetedemokratie.org/?p=593

Mehr lesen

Solidaritätserklärung mit der belagerten palestinensichen Bevölkerung von Yarmuk in Syrien

Seit Mitte 2013 leidet das palstinensische Stadtviertel lvon Yarmuk im Süden von Syrien unter einer Belagerung durch die Diktatur von Basahr Al Assad, die zu einer tiefgreifenden humanitären Krise geführt hat. Fast ohne Nahrungsmittel, fließendes Wasser, Strom und medizinische Versorgung, gibt es ständig weitere Todesopfer. Zur Belagerung des Regimes kommt seit Anfang April der Einzug des selbsternannten Islamischen Staates von Irak und Syrien (IS), der in nur wenigen Tagen einen beachtlichen Teil des Camps trotz des Widerstandes der palestinensichen Briganden einnehmen konnte. Es kämpft an verschiedenen Fronten: gegen das Heer Assads im Norden und gegen den IS im Süden.

Mehr lesen

Bahn Streik

Wir unterstützen die GDL in ihrem Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und für das Streikrecht

2014_11_flyer gdl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Streik der GDL wird von den Medien leider in vielerlei Hinsicht nur sehr einseitig oder sogar falsch dargestellt. Massiv Stimmungsmache gegen Weselsky ist an der Tagesordnung, obwohl der Streik absolut angebracht ist. Wir haben für euch einige der wichtigen Punkte zusammengefasst die in den Medien oft „vergessen“ werden oder einfach so verkürzt dargestellt, dass sich ein falscher Eindruck ergibt.

1. Die große Koalition plant ein neues Gesetz zur Tarifeinheit.

Mehr lesen